55100, Douaumont,

Meuse, Grand EST

Aufnahme

Beinhaus Willkommen im Beinhaus von Douaumont

Geschichte des Beinhauses
dem Beinhaus

Die Schlacht von Verdun – 21. Februar bis 18. Dezember 1916 – 300 Tage und 300 Nächte lang heftige, entsetzliche Gefechte. 26.000.000 Granaten wurden von der Artillerie verschossen, d. h. 6 pro m2, Tausende von zerfetzten Körpern blieben auf dem Schlachtfeld, ca. 300.000 deutsche und französische Soldaten wurden vermisst gemeldet.

  • August 1920

    Die ersten beiden Grundsteine wurden von Maréchal Petain, Ehrenpräsident des Comité de l’Ossuaire und dem Bischof Charles Ginisty gelegt.

  • September 1927

    Feierlicher Umzug vom provisorischen zum endgültigen Beinhaus mit den 52 Särgen, die die verschiedenen Bereiche des Schlachtfelds von Verdun präsentieren ...

  • August 1932

    Offizielle Einweihung durch den damaligen französischen Staatspräsidenten Albert Lebrun. Die Architekten Azema (Grand Prix de Rome), Edrei und Hardy (Staatsdiplom)

Mehr über das Monument erfahren
auf der Spur unserer Vorfahren

Die Website „Mémoires des Hommes“ erlaubt, Auszüge aus den Militärdienstbüchern von Soldaten zu finden. Damit können Sie herausfinden, in welchem Schlachtfeldbereich der betroffene Soldat gefallen ist. Möglicherweise können Sie so auch seine Grabstätte finden, wenn er eine hat.

erinnerung an Menschen kriegsgräber

Zeugnisse Unsere Gästebuch

      Que dire de se lieu exceptionnel ou plus de 16000 tombes sont alignées au cordeau et plus de 130000 hommes dans les 46 ossuaires. La vue en haut de la tour est impressionnante même si il est difficile de se rendre compte de ce qu’était...Plus

    thumb JLUC49
    7/18/2019

      Je trouve bien que la plupart de l'ossuaire soit visitable sans payer, nous avons payé pour voir le film (très intéressant)et pour avoir accès à la tour .attention néanmoins à prévenir ou préserver les jeunes enfants de la vision des ossements malgres qu'ils soient discrètement...Plus

    thumb Isableu0
    7/17/2019

      Vous prennez vos billets et on vous indique d'aller voir un film au sous sol puis ensuite de monter la tour. Personne ne parle des ossements qui visiblement ce trouvent a l'arrière du bâtiment. Je vie s de l'apprendre en lisant certains avis. Le lieu...Plus

    thumb Stephanie S
    7/07/2019

      Le bâtiment est monumental, au sens propre du mot. Intérieur qui incite au recueillement, dépouillé mais adapté à la situation. Les milliers de croix alignés dehors vous saisissent... A faire faire à ceux qui oublie certaines valeurs...

    thumb Vauban34_MPL
    6/23/2019

aktuelles Bleiben sie informiert

Sie würden gern das Beinhaus besuchen ?